Freitag, 23. Mai 2014

Es ist...wie es ist....

Als ich das erste mal aus dem Krankenhaus entlassen wurde sah ich folgender Maßen aus :
Ich hatte auf dem Kopf kaum Haare ,sie waren abrasiert worden und es standen nur dort noch ein paar Haare wo sie nicht ran mussten um den Fixateur zu befestigen ,also sah es so aus als sei ein Pferd drüber galoppiert.
Ich hatte ein Metallgerüst um meinen Oberkörper und um den Kopf,konnte also auch keine normalen Klamotten tragen ,zumindest nicht solche ,die ich hätte tragen wollen.
Man konnte ja keinen Pullover über das Metallgestell ziehen.
Heute frage ich mich wie ich mich überhaupt anziehen konnte.
Viel Auswahl hat es ja nie gegeben.
Mein Gesicht??
Eine einzige Katastrophe ,wie manche Leute sich aufregen können wenn der Lidstrich nicht sitzt?
Kaum noch Lippe übrig,das selbe mit den Zähnen.8 Zähne habe ich nach dem Unfall noch behalten,die schienen Bombensicher zu sitzen.(Ich hab sie heute noch)
Die untere Hälfte meines Gesichtes existierte für mich fast nicht mehr.
Große leuchtend rote Narben verzierten mein Unteres Gesicht und das tun sie noch heute.Sie sind heller geworden aber sie sind noch da und erinnern mich jeden Tag an den Unfall und die Zeit da nach .
Ich habe immer und das sehr lange Zeit Handtücher vor meiner unteren Gesichtshälfte getragen.
Zum einen damit es keiner sehen kann und zum anderen weil ich meine Spucke nicht im Mund halten konnte,irgendwie ist immer was raus gelaufen.Ich kam mir vor als sei ich ein sabberndes Kleinkind.Es war erbärmlich.
Durch das Handtuch vor dem Gesicht haben natürlich alle Leute noch mehr geguckt.
Klar,wenn man anders aussieht als andere ,wird man angeguckt und alle wollen am liebsten wissen was los ist.
Aber dieses Gucken ist für mich immer das schlimmste gewesen und ich denke es geht allen Leuten so ,die anders aussehen wie die Norm.
Ich habe mich jeden einzelnen Tag zwingen müssen unter Menschen zu gehen,ich hatte kein Selbstbewußtsein und fand alles nur Schrecklich .Was hatte ich getan um sowas ertragen zu müssen?
Heute ist mein Lieblingsspruch was das Betrifft :Wahre Schöhnheit kommt von innen!
Und daran ist auch so manchen Wahrheit.
Ein nettes echtes Lachen ist doch echt Sexy !
Humor ,wenn man andere zum Lachen bringen kann ,wenn man mit Lachen kann.
Früher konnte ich es nicht und somit denke ich hatte meine Schwiegermutter recht als sie mal zu mir sagte ,das der Unfall für irgendetwas gut sein sollte.
Ich kann heute Lachen,viel über mich selbst.Ich nehme mich nicht zu ernst.
Ich muss nie im Mittelpunkt stehen,mag allerdings auch nicht übersehen werden,früher habe ich mir ja gewünscht Unsichtbar zu sein.Heute nicht mehr.
Man sagt jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen,klar habe ich auch aber mit allem was in den letzten Jahren war habe ich nicht Päckchen getragen sondern ganz viele Pakete !
Ich werde meine Geschichte noch weiter schreiben,auch über alles was noch kam und hoffe dann und wann liest mal einer weiter meine Geschichte!
Nächste Woche werde ich den ersten teil Probehalber zu einem Verlag schicken und mal hören was die dazu sagen!!


Keine Kommentare:

Kommentar posten