Sonntag, 8. Januar 2017

Blogtour zu Love hits harder - Megan & Harley - Teil 1 von Josie Charles


Buchvorstellung 

Love hits harder: Megan & Harley - Teil 1

von Josie Charles

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 874 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01NAG8ZOM
  • 304 Seiten

https://www.amazon.de/Love-hits-harder-Megan-Harley-ebook/dp/B01NAG8ZOM/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1483386528&sr=1-1&keywords=josie+charles

Ein neuer Auftrag führt die Journalistin Megan Clark in den Club Ivory. Schnell stellt sie fest, dass sie keineswegs über feierwütige Menschen recherchieren soll. Anstelle einer Tanzfläche findet sie einen Kampfkäfig vor, in dem der berühmt-berüchtigte MMA-Fighter Harley Jones geradeeinen Gegner K.o. schlägt. Obwohl Megan hin- und hergerissen ist, nimmt sie den Job an und taucht ein in einen Strudel aus Leidenschaft und Siegeswillen. Dabei stellt sie fest, dass Harley mehr ist als ein brutaler Schläger. Er trägt ein Geheimnis mit sich herum, das nicht nur für ihn eine Gefahr bedeutet. Ist Megans Liebe stark genug, um Harleys Herz zu gewinnen? Oder verliert sie ihn an seine dunkle Vergangenheit?
- Love hits harder -

 Megan & Harley - Teil 1

Ist "Love hits harder" im Stil deiner Vorherigen Storys?
Josie Charles: „Love hits harder“ ist anders, als meine vorherigen Bücher. Die Orange-County-Reihe und auch die New-York-Trilogie haben ein ganz anderes Setting – es ist fröhlicher und irgendwie schöner. „Love hits harder“ entführt die Leser/innen nach Chicago und dort in den düsteren Untergrund der MMA-Kämpfe. Mich hat gerade diese Umgebung fasziniert. Ich glaube, ich konnte einen ganz guten Gegensatz im Buch schaffen, zwischen Megan und Harley, hell und dunkel, Liebe und Gewalt …

Wie bist du auf die Idee zu dieser so anderen Story gekommen?
Josie Charles:Zu der Idee zu „Love hits harder“ bin ich durch den Film „Never back down“ gekommen, in dem mein absoluter Fave Alex Meraz mitspielt. Ich habe mich von dem Setting des Films inspirieren lassen und mir wurde klar, dass ich über einen Fighter schreiben muss. Aber anders als in Kampf-Filmen wollte ich nicht bloß Kämpfe beschreiben, sondern beleuchten, warum sich jemand überhaupt in einen Käfig stellt. Ich wollte klarmachen, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Ist das ist dir das Schreiben dieser Story schwerer gefallen?JosieCharles: Die Entstehung ging mir eigentlich ganz leicht von der Hand. In meinem Kopf hat sich die Idee zu „Love hits harder“ fast von alleine zusammengesetzt. Ich hatte den Film gesehen und bekam die Kämpfer einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich fand es schade, dass so wenig auf die einzelnen Charaktere eingegangen wurde und auch auf die Liebesbeziehung im Film. Also habe ich mir meine eigene Geschichte ausgedacht. Ich hoffe, dass ich alle Bereiche der Szene und alle Facetten und Beweggründe der meiner Protas nachvollziehbar herausgearbeitet habe.

Hast du irgendwelche Besonderheiten beim schreiben?
Josie Charles:Beim Schreiben brauche ich immer Musik, die zu der Stimmung des Buchs passt. Ich stelle mir immer Playlists zusammen, die mir helfen, mich einzufühlen. Ich finde Musik extrem inspirierend. Dann kann ich stundenlang schreiben und mich richtig in die Story vertiefen. Die Geschichte von Megan und Harley ging mir sehr leicht von der Hand und ich habe teilweise acht Stunden ohne Pause geschrieben.

Und nun habe ich ein paar tolle Zitate aus der Story von Josie   für euch:




Keine Kommentare:

Kommentar posten