Donnerstag, 10. April 2014

Es ist.....wie es ist....(weiter gehts)

Die nächste Operation war gelaufen und das Heimweh war schon mehr als Peinlich gewesen ,jetzt wurde es besser und ich wurde Eingeladen in eine Hörsaal voller Medizin Studenten.
Fotos für die Bücher hatten sie mittlerweile ja schon öfter gemacht,was jedesmal ganz lustig gewesen war.
Ich musste dann immer im Ersten Stock der Klinik in so ein Fotostudio gehen ,es sah da eigentlich aus wie bei einem normalen Fotografen.Aber Leute alles nur Tarnung.
An den Wänden hingen keine Tollen Bilder von Modells oder diese süßen Familien Porträts .Nee
da waren Fotos von Verletzungen,aber mehr noch von Schönheitsfehlern an den Wänden zu sehen .
Geburtsfehler usw.
Ich musste mich da immer hin setzten und dann wurde mein toller Anblick erst von den Seite und von vorne Fotografiert,und dann kam das schlimmste ,das was kein echter Fotograf macht .(Lach)
Man ich bekam komische Klammern in den Mund ,so das er offen stehen blieb und man Fotos von meinem Mundinnenraum machen konnte.
Leute ich sag euch das war unangenehm.
Ich konnte damit nicht richtig schlucken,Atmen ging gerade noch ,sprechen ?Nee
Und Ausgesehen muss das haben?man gut ich konnte mich dabei nicht selber sehen.
Diese Tortouren dauerten gefühlt immer ewig,und wenn ich mal jaulte das es Nervt oder weh täte dann hieß es immer ich täte es ja für einen Guten Zweck!!
Damit die Studenten es in ihren Büchern sehen könnten zu Lehrzwecken.
Na toll davon konnte ich mir nichts Kaufen.Saß das Stunden lang rum und hatte Aua weh!!!!
Naja dann kam ja das High Ligth .Ein Besuch im Hörsaal voller Studenten!!!
Ich möchte dazu sagen,in einer anderen Situation hätte man es genießen können.Lauter hübsche Junge Männer!!!! (Lach man möge bedenken ich war Anfang 20)
Wenn ich normal ausgesehen hätte ,hätte mich das alles nicht so gestört aber ,so????
Wie ein Tier auf einer Auktion,alle gucken dich an.Und die Bilder die gemacht worden waren ,wurden dazu genommen und auch noch angesehen.Dann wieder meine Wenigkeit.Es wurde von den anwesenden Ärzten erklärt was schon alles gemacht worden war und dann kamen die nächsten Bilder.
In den Momenten wo ich da war,fühlte ich mich immer echt komisch ,weil ich ja da saß weil ich so anders war.Solche Verletzungen sahen sie ja nicht so oft.Es waren ja einzigartige Fotos ,kein anderer Mensch hatte solche ,oder die selben Verletzungen.Diese waren ja immer anders.
Naja wenn ich zurück denke Lustig,ich habe immer gesagt das es in Kiel echt Hübsche Männer gab(lach)und die schienen damals in der Uniklinik zu arbeiten und zu studieren.Tja wie Frauen eben so denken.
Wenn ich jetzt in der Klinik war und wieder mal meine Zeit dort verbringen musste ,ging ich viel über das Klinik Gelände spazieren,saß entweder dort auf irgendwelchen Parkbänken oder in der Eingangshalle der Unfallchirugie rum.
Der Fixateur war ja verschwunden und ich trug Schal oder Halstücher vor der Unteren G esichtshälfte so das man es nicht so extrem sah .

Keine Kommentare:

Kommentar posten