Montag, 7. April 2014

Und noch ein Stück:Es ist...wie es ist.....

Ich musste wieder los in die Klinik,die erste Gesichts Operation in der ich nicht mehr im Koma lag,sollte durchgeführt werden.
Dieses mal würde ich nicht mehr in die Unfallchirugie gehen,nein jetzt war die Mund-Gesichts und Kiefern Chirugie für mich zuständig.Die Ärzte hatte ich schon bei meinem letzten Krankenhaus Aufenthalt kennengelernt.Sie kamen ja immer mal wieder mit zu den Visiten um die Operationergebnisse der letzten Ops zu begutachten und zu kontrollieren.
Die Klinik war ein hoher Bau  gegen den die Häuser auf Eiderstedt echt mini sind.Wenn man da oben liegt und Glück hat,so wie meine Wenigkeit ein paarmal dann kann man vom Bett aus das Hafenbecken sehen.Eigentlich genial!
Ich musste also wieder los,dieses mal bekam ich es ja mit ,der Abschied und die Tränen meiner Tochter als ich los musste,es tat mir richtig Leid .Erst war ich so lange weg gewesen und nun kurze Zeit nachdem ich endlich wieder zu Hause gewesen war ,ging es wieder Los.
Aber so war das eben,ich wollte mein altes Leben wieder haben und dazu würde ich mich noch oft Operieren lassen müssen.
Da musste ich nun durch,also packte ich tapfer meine Tasche,und mein Mann brachte mich wieder einmal nach Kiel und lieferte mich da ab .Ich meldete mich auf der Station an und wurde dann von einer Schwester zu meinem Zimmer gebracht.3Bettzimmer,mit zwei anderen Mädchen die schon da waren.Etwas Jünger als ich und beide hatten einen Überbiss der Korrigiert worden war!!!
Überbiss???Und ich????lach
Ich nahm natürlich wie sollte es anders sein die extra große Portion Operation.
Wie sah ich auch aus gegen die Beiden?Ich dachte echt ,wegen sowas hätte ich mir keine Op angetan,aber was soll es .
Ich dachte zu der Zeit ja sowieso immer es gehe anderen immer besser als mir,wie Lächerlich eigentlich aber damals habe ich eben so gedacht!Jung und unerfahren eben.
Ich war entstellt und hatte somit alles verloren,meine ganzen tollen Jungen Lebensjahre!!
Aus heutiger Sicht gab es immer Leute denen es bestimmt schlechter ging als mir ,das habe ich in der damaligen Situation nur nicht gesehen,jung und entstellt war für mich schlimmer als alles andere.
Ich hatte Glück und bekam ein bett am Fenster mit Blick ins Hafenbecken!!!!
Ich fing gerade an meine Tasche auszupacken,da kam schon die erset Schwester um mich zu den ersten Untersuchungen ab zu holen.
Bissproben!ohne Zähne???????naja mussten gemacht werden.
Röntgen sämtliche sichtvarianten (Seite ,Vorne ,ober und Unterkiefer)
Blut abgeben,EKGs usw.
Zu guter Letzt musste ich mich Fotografieren lassen in einem Studio im keller,das wären dann die schönen  Vorher und Nacher Bilder in den Medizinbüchern der Studenten.Ich das Modell,haha.
Mein Gott das war so anstrengend ,ein gerenne.Ich war nur froh das ich mittlerweile komplett ohne Hilfe gehen konnte.
Als die Fotos fertig gemacht waren durfte ich dann endlich erstmal wieder in mein Zimmer ,auspacken und Essen.
Ratet doch mal was es auf Bestellung der Krankenschwestern gab?????
Pürriertes Mittagsessen!!!!
Was es sein sollte konnte ich allerdings nicht erkennen,und so verzichtete ich drauf  und aß Joghurt !!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten